Nissan

Nissan – Vorreiter der Elektromobilität

Nissan - Vorreiter der ElektromobilitätBildquelle: nissan.com / Nissan LEAF, Nissan Ariya und Nissan Townstar EV (2022)
78x gelesen

Preisgekrönte Elektromobilität

Als erstes Elektroauto für den Massenmarkt debütierte der Nissan LEAF im Jahr 2010. Seitdem hat Nissan seinen Pionier sukzessive weiterentwickelt und bis heute allein in Europa über 240.000 Einheiten des Modells verkauft. Schon kurz nach seiner Premiere schrieb die Presse über den LEAF, er fühle sich „wie ein ganz normales Auto an, nur leiser.“ Seine Praxistauglichkeit vereint mit der Umweltverträglichkeit des emissionsfreien Antriebs sind Hauptgründe dafür, dass der LEAF mit den Titeln „Europas Auto des Jahres 2011“ und „World Car of the Year 2011“ ausgezeichnet wurde.

In der aktuellen zweiten Modellgeneration sind fortschrittliche Assistenzsysteme wie der ProPILOT und das e-Pedal an Bord, mit dem sich das Fahrzeug ausschließlich mit dem Fahrpedal beschleunigen und bis zum Stillstand abbremsen lässt. Der LEAF e+ bietet zudem eine vergrößerte Reichweite: Bis zu 528 Kilometer sind im städtischen WLTP-Zyklus möglich, kombiniert 385 Kilometer.

Startschuss einer Elektrooffensive

Bereits Ende 2023 sollen drei Viertel der verkauften Fahrzeuge in Europa elektrifiziert sein, bis Anfang der 2030er Jahre folgt die Ausweitung auf alle Neufahrzeuge in den Schlüsselmärkten Japan, China, USA und Europa. Neben dem vollelektrischen Transporter Townstar steht auch der Ariya bereits in den Startlöchern: Das vollelektrische Coupé-Crossover rollt in Kürze auf die europäischen Märkte.

Wie alle künftigen Elektroautos der japanischen Marke baut auch der Ariya auf der CMF-EV-Plattform der Renault-Nissan-Mitsubishi-Allianz auf. Diese bietet den Designern umfangreiche kreative Freiheiten und Möglichkeiten, um das Erlebnis für Fahrer und Passagiere neu zu definieren, und dient als Basis für insgesamt 15 verschiedene Elektromodelle der Allianz.

Zum Verkaufsstart im Sommer 2022 ist der Ariya in drei Vorverkaufsversionen erhältlich. Das Basismodell ist mit einer 63-kWh-Batterie und Vorderradantrieb ausgestattet. Weiterhin werden zwei Varianten mit 87-kWh-Batterie angeboten – wahlweise mit Frontantrieb oder mit dem e-4ORCE Allradsystem. Letztere kombiniert die Vorteile einer großen Reichweite mit zwei Elektromotoren, die 225 kW/306 PS leisten und ein Drehmoment von 600 Nm entwickeln.

Nissan LEAF e+ mit 62 kWh Batterie: Stromverbrauch kombiniert (kWh/100 km): 18,5; CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km; Effizienzklasse A+*

Nissan LEAF mit 40 kWh Batterie: Stromverbrauch kombiniert (kWh/100 km): 17,1-16,6; CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km; Effizienzklasse A+.*

Nissan ARIYA, 63-kWh-Batterie, 160 kW (218 PS): Stromverbrauch kombiniert (kWh/100 km): 18,5-17,6; CO₂-Emissionen kombiniert: 0 g/km; Effizienzklasse A+++*

Nissan ARIYA, 87-kWh-Batterie, 178 kW (242 PS): Stromverbrauch kombiniert (kWh/100 km): 18,5; CO₂-Emissionen kombiniert: 0 g/km; Effizienzklasse A+++*

Nissan ARIYA e-4ORCE, 87-kWh-Batterie, 225 kW (306 PS): Stromverbrauch kombiniert (kWh/100 km): 19,5; CO₂-Emissionen kombiniert: 0 g/km; Effizienzklasse A+++*

nissan.com

 

Schreibe einen Kommentar