E-Bicycle

Vorsorge und Versicherung – so schützt man Fahrrad und E-Bike vor Diebstahl

Vorsorge und Versicherung - so schützt man Fahrrad und E-Bike vor DiebstahlQuelle: ADAC SE
121x gelesen
  • Fahrraddiebstähle rückläufig, aber Schäden auf Rekordniveau
  • ADAC rät: Vorsehen, verschließen, versichern

Laut polizeilicher Kriminalstatistik des Bundesinnenministeriums wurden im Jahr 2021 mehr als 233.000 Fahrräder in Deutschland als gestohlen gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Anzahl der Diebstähle zwar um 10 Prozent zurückgegangen. Dagegen stieg die Schadensumme, die durch Fahrraddiebstahl insgesamt entsteht, nach einer Statistik des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft 2021 auf einen Rekordwert. Dieser liegt geringfügig über dem des Vorjahres bei rund 110 Millionen Euro. Ganz auffällig hat sich der Schadensdurchschnitt dabei in den vergangenen zehn Jahren von 440 auf 860 Euro fast verdoppelt. Dieser Anstieg geht einher mit der steten Preissteigerung bei Fahrrädern und E-Bikes.

Um das mittlerweile teure Eigentum Fahrrad oder E-Bike bestmöglich abzusichern, empfiehlt der ADAC neben einer passenden Fahrradversicherung ergänzende Maßnahmen zum optimalen Schutz. Mit diesen fünf Tipps können Radler für ein Höchstmaß an Sicherheit sorgen, so dass es im besten Fall gar nicht erst zum Fahrradklau kommt:

• Fahrrad möglichst im eigenen Sichtbereich oder für andere gut sichtbar abstellen
• Unsichere Abstellorte vermeiden, im Zweifel Standort und Absicherung per Handy-Foto dokumentieren
• Hochwertiges Bügelschloss zum Absperren verwenden
• Anschließen anstatt abschließen, auch in geschlossenen Räumen
• Anbauteile nach Möglichkeit abnehmen oder sichern (z.B. Beleuchtung, Sattel, Träger und Halterungen)

Für den Fall des Falles gilt: Vor allem bei hochpreisigen Fahrrädern sollte man für einen geeigneten Versicherungsschutz sorgen, um den finanziellen Schaden abzufedern.

Produktangebot
Die ADAC Fahrrad-Versicherung mit den Bausteinen Diebstahl- und Reparaturschutz gibt es für Fahrräder im Durchschnittspreissegment bis 1500 Euro Neuwert oder Pedelecs im Wert von bis zu 3000 Euro für unter 100 Euro Beitrag im Jahr – für ADAC Mitglieder zum Vorteilspreis für unter 90 Euro. Die Bausteine können nach Wunsch auch einzeln gewählt werden.

Die Versicherungsprämie orientiert sich am Kaufpreis des Fahrrads/Pedelecs. Leistungen werden stets ohne Selbstbeteiligung ausbezahlt. Versichert werden kann, unter Berücksichtigung des Fahrradalters, ein Rad, alle Räder einer Person oder der Fuhrpark der Familie.

Die ADAC Fahrrad-Versicherung kann in allen ADAC Geschäftsstellen sowie online oder telefonisch unter 089 558 95 65 40 (Montag bis Samstag 8 bis 20 Uhr) beantragt werden und bietet Deckung ab dem Tag nach Abschluss.

ADAC

Schreibe einen Kommentar